Besuch bei den Reymers

Wir haben den Familienbetrieb Reymers im schönen Buchholz i.d. Nordheide bei Hamburg besucht, die das Geschäft seit über 100 Jahren führen.
Auf dem Weg von Hamburg nach Buchholz wurden wir mit einer frischen Wind Brise begrüßt. Buchholz ist ein sehr schöner ruhiger Ort, ein tolles Gegenteil vom Alltagsstress in der Großstadt.

Ein Tag auf dem Feld

Wir wurden herzlich empfangen und haben direkt mit dem Rundgang der verschiedenen Felder gestartet. Zu aller erst sind wir zum Eisbergsalat Feld gefahren, wo wir einen kleinen Schreck bekommen haben, denn bis zu 30% des Eisbergsalates war Ausschuss und war zum Beispiel Überreif oder von kleinen Krankheiten befallen wie zum Beispiel Fäule.

Als nächstes ging es zum Broccoli Feld. Dort durften wir sehen, dass die Ernte immer noch Handarbeit ist und die Arbeiter jedes einzelne Broccoli Stück eigenständig mit dem Messer abschneiden. Die Problematik besteht darin, dass ein Großteil der Kunden LEH (Lebensmittel Einzelhandel) Händler nur 500 Gramm schwere Broccoli abnehmen möchten. Auf dem Großmarkt hingegen ist die Ware lose in 4 Kilo Kisten.

Angekommen bei den großen Feldern, der Blattsalate konnten wir sehen, dass einige Blätter von Fliegen angeknabbert und durchlöchert wurden sind. Dort durften wir ein wenig naschen. Es schmeckt direkt vom Feld noch frischer und noch leckerer.

Einblick in die Welt des Gemüseanbaus

Natürlich haben wir jedes einzelne Feld zusammen mit der schönen Aussicht und jeweils der Gemüsesorten mit einer Kamera festgehalten. Denn diese Anblicke sieht man nicht alle Tage und sollte nicht nur in der Erinnerung festgehalten werden. Wir durften von fast jeder Gemüsesorte ein Stück frisch vom Feld mitnehmen.

Es ist der Wahnsinn, was für eine Arbeit hinter einem Gemüsehandel steckt, als erstes wird gepflügt und der Boden wird geglättet, die Pflanzenbeete werden vorbereitet. Die Ernte ist Handarbeit und wird mit Messern abgeschnitten. Durch so viel Arbeit und Fleiß haben die Reymers es geschafft große Unternehmen zu beliefern wie zum Beispiel Edeka.

Es war sehr interessant einen Einblick in die Welt des Gemüseanbaus zu erhalten. Um zu sehen, woher genau kommen unsere Obst- und Gemüsesorten.

Die Salate frisch vom Feld geerntet und weitere Gemüsesorten können Sie bei uns jederzeit telefonisch bestellen. In Hamburg und Umgebung liefern wir täglich frische Ware.